Veranstaltungen

Vortrag von Saskia Fischer

Saskia Fischer hält in der Diskussionsreihe "Soziologie der Schuld" des Bonner Zentrums für Versöhnungsforschung einen Vortrag zu "Schuld und Versöhnung in der Literatur nach 1945". Die Diskussionsreihe thematisiert „Schuld“ als Teilaspekt von Versöhnung. Aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven wird die Frage beleuchtet: Was ist „Schuld“ und wie kann das Phänomen erfasst werden? Was unterscheidet Formen individueller von kollektiver Schuld? Wie erklärt sich die Faszination des Schuldigwerdens und des Verbrechens in der Literatur, der bildenden Kunst und der Politik? Bitte melden Sie sich über vforum@uni-bonn.de mit dem Betreff „Schuld“ an. Anschließend erhalten Sie die Zugangsdaten und Literatur zur Vorbereitung.
Zeit
Donnerstag, 01.12.2022 - 18:15 Uhr - 20:15 Uhr
Themengebiet
Schuld
Zielgruppen

Studierende

Wissenschaftler*innen

Sprachen
German
Ort
Digital
Reservierung
nicht erforderlich
Veranstalter
Bonner Zentrum für Versöhnungsforschung
Kontakt

Esther Gardei, M.A.

vforum@uni-bonn.de

+49 1775257515

Wird geladen