Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor-Studiengänge Bachelor-Studiengang "Altamerikanistik und Ethnologie" (Zwei-Fach-Bachelor)

Bachelor-Studiengang "Altamerikanistik und Ethnologie" (Zwei-Fach-Bachelor)

Allgemeine Informationen

  

Titel des Studiengangs   


Altamerikanistik und Ethologie (Zwei-Fach)                     

Abschluss

 

Bachelor of Arts

Studienbeginn

 

Wintersemester (1.FS)

Regelstudienzeit

 

6 Semester

Bewerbungsfrist

 

Termine und Fristen

Zulassungsbeschränkung

 

Orts-NC

 

Zugangsbedingungen

Zulassung zum 1. Fachsemester

Zugangsvoraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, die in der Regel durch den erfolgreichen Abschluss einer auf das Studium vorbereitenden Schulbildung oder einer als gleichwertig anerkannten Vorbildung erworben wird. 

Sprachkenntnisse: Für das Studium der Altamerikanistik und Ethnologie werden Grundkenntnisse des Spanischen empfohlen.

Als Nachweis deutscher Sprachkenntnisse bei der Einschreibung reicht bereits DSH-1-Niveau.

Wichtig: Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen hinaus kann im Falle einer großen Zahl qualifizierter BewerberInnen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) greifen. 

Zulassung für höhere Fachsemester

Für die Beratung und Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden und für Fachwechsler innerhalb der Universität Bonn wenden Sie sich bitte an:

Dr. Antje Gunsenheimer

Oxfordstr. 15, 2. OG, Raum 2.012

53111 Bonn

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Studiengegenstand und -ziele

Das Fach "Altamerikanistik und Ethnologie" vermittelt den Studierenden ein umfangreiches Wissen zur gesamten Bandbreite lateinamerikanischer Kulturen, von den Anfängen komplexer Gesellschaften über die Eroberungsgeschichte bis hin zu den aktuellen politischen und sozialen Prozessen der Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung der indigenen Minderheiten in Lateinamerika. Es verbindet archäologische, historische und ethnologische Forschungsperspektiven im Unterricht.

Hierzu werden in den Pflichtmodulen die grundlegenden Kenntnisse der Methoden und Theorien der archäologischen, historischen, linguistischen und ethnologischen Forschung vermittelt und in den folgenden Vertiefungsmodulen eingeübt. Die Studierenden erwerben profunde Kenntnisse über die Geschichte und die Erforschung indigener Gesellschaften.

Zum Bachelorstudiengang gehört das Erlernen einer amerindischen Sprache, wahlweise

  • Nahuatl
  • Yukatekisches Maya
  • K‘iche‘ Maya
  • Quechua

Vertiefende Lehrangebote ermöglichen eine anschließende historisch-linguistische oder ethnografisch-linguistische Spezialisierung.

Im Wahlpflichtbereich ist ein Praktikum vorgesehen, das die Möglichkeit einer ersten Berufsorientierung bietet. Es besteht die Wahl zwischen verschiedenen Praktikumstypen (Archäologie, Museum, Bibliothek- und Editionswesen).

 

Studienverlaufsplan

Beide Fächer eines Zwei-Fach-Bachelorstudiengangs umfassen je 78 Leistungspunkte (LP), die zusammen mit den 12 LP aus dem Optionalbereich und weiteren 12 LP für die Bachelorarbeit die zu erreichende Summe von insgesamt 180 Leistungspunkten ergeben.

Das Curriculum unterteilt sich in drei Grundlagenmodule und drei Vertiefungsmodule (je 12 LP), die für alle Studierenden verpflichtend zu besuchen sind. Weitere 6 LP werden in einem berufsorientierten Praktikum erworben.

1. Studienjahr (zwei Pflichtmodule, 24LP)

  • Grundlagenmodul Altamerikanistik (ein Plenum, zwei Übungen, Klausur, 12 LP)
  • Grundlagenmodul Ethnologie (ein Plenum, zwei Übungen, Klausur, 12 LP)

1./2. Studienjahr (ein Pflichtmodul, 12 LP)

  • Grundlagenmodul Amerindische Sprache, Teil I und Teil II einer altamerindischen Sprache (zwei Übungen, Klausur 12 LP)

2. Studienjahr (ein Pflichtmodul, 12 LP)

  • Vertiefungsmodul Indigenes Amerika (zwei Übungen, zwei Hausarbeiten, 12 LP)

2./3. Studienjahr (ein Pflichtmodul, 12 LP)

  • Vertiefungsmodul Amerindische Sprache (zwei Übungen, 2 mdl. Präsentationen, 12 LP)
  • Vertiefungsmodul Forschungsfragen der Altamerikanistik (ein Plenum/eine Vorlesung, eine Übung, Hausarbeit, 12 LP)

3. Studienjahr (eins von zwei Wahlpflichtmodulen, 6LP)

  • Freies Praktikum (mind. 6 Wochen, Hausarbeit, 6 LP)
  • Editions- oder Museumspraktikum (mind. 6 Wochen, Hausarbeit, 6 LP)

 

Das Studium wird mit einer Bachelorarbeit (12 LP) in einem der beiden Studienfächer abgeschlossen. Im Fall der Kombination zweier gleichwertiger Fächer à 78 LP soll das Thema der Bachelorarbeit grundsätzlich in einem der beiden Fächer angesiedelt sein. Ein interdisziplinäres Thema in beiden Fächern ist möglich, wenn die Betreuung durch je einen Prüfer bzw. Gutachter pro Fach gewährleistet ist.
 

Zwei-Fach/Kombinationsmöglichkeiten

Im Zwei-Fach-Bachelor wird das Fach "Altamerikanistik und Ethnologie" mit einem zweiten gleichgewichteten Fach studiert.

Mögliche Zweitfächer sind u.a.:

  • Archäologien
  • English Studies
  • Französistik
  • Germanistik
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
  • Medienwissenschaft
  • Philosophie
  • Politik und Gesellschaft
  • Hispanistik

Nicht kombinierbar mit Latein- und Altamerikastudien!

Alle Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier.
 

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass auch das Zweitfach zulassungsbeschränkt sein kann und Sie sich daher dafür beim Studentensekretariat bewerben müssen.
 

Mögliche Berufsfelder

Informationen zu möglichen Berufsfeldern finden Sie hier.

 

Ansprechpartner

Ansprechpartner in Studiengangsfragen 

Dr. Antje Gunsenheimer

Oxfordstr. 15, 2. OG, Raum 2.012

53111 Bonn

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren siehe Prüfungsamt.

Artikelaktionen