Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor-Studiengänge Bachelor-Studiengang "Keltologie" (Begleitfach)

Bachelor-Studiengang "Keltologie" (Begleitfach)

Allgemeine Informationen

  

Titel des Studiengangs


English Studies (Begleitfach)                                         

Abschluss

 

Bachelor of Arts

Studienbeginn

 

Wintersemester (1.FS)

Regelstudienzeit

 

6 Semester

Bewerbungsfrist

 

Termine und Fristen

Zulassungsbeschränkung

 

Orts-NC

 

Zugangsbedingungen

 Zulassung zum 1. Fachsemester

Zugangsvoraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, die in der Regel durch den erfolgreichen Abschluss einer auf das Studium vorbereitenden Schulbildung oder einer als gleichwertig anerkannten Vorbildung erworben wird.

Sprachkenntnisse: Für das Studium im B.A. Begleitfach Keltologie werden Englisch- und Französischkenntnisse gemäß des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) auf dem Niveau von drei schulischen Lernjahren empfohlen (GeR-Niveau A2).

Es wird zudem empfohlen, Lateinkenntnisse – sofern nicht schon vorhanden – im Umfang von 12 LP, z.B. im Opitonalbereich, zu erwerben.

Wichtig: Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen hinaus kann im Falle einer großen Zahl qualifizierter BewerberInnen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) greifen. 

 

Zulassung für höhere Fachsemester

Für die Beratung und Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden und für Fachwechsler innerhalb der Universität Bonn wenden Sie sich bitte an:

Dr. Gisbert Hemprich

Am Hof 3–5, Raum 1.011

53113 Bonn

Telefon: 73-7693

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Dr. Irene Balles

Am Hof 3–5, Raum 1.011

53113 Bonn

Telefon: 73-7693

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Studiengegenstand und -ziele

Unabdingbar für ein Verständnis auch der neueren Kultur und Geschichte eines Landes ist die Beschäftigung mit seinen mittelalterlichen literarischen Zeugnissen. In der Keltologie sind dies vor allem die Sprachstufen Alt- und Mittelirisch sowie Mittelkymrisch, in denen eine Fülle von Texten unterschiedlichster Genres überliefert ist. Besonders die mittelalterliche Literatur Irlands nimmt im europäischen Kontext eine Sonderstellung ein. Von Wales wiederum nahm die für ganz Europa bedeutsame Artusliteratur ihren Ausgang. Um ein tieferes Verständnis der Texte zu erreichen, wird auch hier immer der europäische und historische Kontext der Texte beachtet.

In Bonn wird das Fach Keltologie derzeit leider nur als Begleitfach angeboten. Der geringe Umfang des Studienprogramms bedingt naturgemäß erhebliche Abstriche sowohl hinsichtlich der Breite als auch der Tiefe des Studiums. Die Studierenden können sich nach dem für alle verpflichtenden Eingangsmodul je nach der geltenden Prüfungsordnung – mehr oder weniger stark spezialisieren. Bei weitergehendem Interesse ist jederzeit der Besuch von Veranstaltungen aus unserem zusätzlichen Angebot möglich. Wir beraten und unterstützen auch gerne bei der Suche nach Schnittstellen zwischen Kern- und Begleitfach, was gegebenenfalls in ein entsprechendes Thema für die Bachelorarbeit münden kann.

Eine gute Möglichkeit, auch in andere Bereiche und Forschungsfelder der Keltologie Einblick zu erhalten, den Lehrplan zu ergänzen oder zu vertiefen, oder auch sich über abseits vom Mainstream liegende Themen zu informieren, bieten die Vorträge des "Keltologischen Kolloquiums", zu denen alle Interessierten (auch Nicht-Eingeschriebene) herzlich willkommen sind.

Durch Filmabende und Exkursionen schließlich werden Unterrichtsinhalte greifbar gemacht und Beispiele für die lebendige Kultur der "Kelten" und ihrer Regionen gegeben. So bleibt das neu erworbene Wissen nicht nur graue Theorie, sondern bekommt seinen Sitz im Leben. Darüberhinaus dienen diese und andere, außeruniversitäre Veranstaltungen dazu, Mit-Studenten kennenzulernen, sich auszutauschen und sich so während des Studiums in Bonn wohlzufühlen.

Studienverlaufsplan

Im Bachelor-Begleitfach "Keltologie" müssen insgesamt 36 Leistungspunkte (LP) ergänzend zu den 120 LP des Kernfachs erarbeitet werden. Zusammen mit den 12 LP aus dem Optionalbereich und weiteren 12 LP für die Bachelorarbeit ergibt das die insgesamt zu erreichende Summe von 180 LP.

Das Bachelor-Begleitfach "Keltologie" setzt sich zusammen aus einem Pflicht- und eine Wahlpflichtbereich. Der Pflichtbereich besteht aus einem Modul (12 LP), dessen Belegung für das 1. Studienjahr empfohlen wird:

  • Grundlagen der Keltologie (vier Seminare, Klausur, 12 LP)

Der Wahlpflichtbereich ist für das 2. und 3. Studienjahr vorgesehen. Darin sind zwei von drei angebotenen Modulen (24 LP) auszuwählen:

  • Mittelalterliche keltische Sprachen und Literaturen (ein Seminar, einen Übung/3 SWS, Klausur, 12 LP)
  • Basismodul Moderne keltische Sprachen und Literaturen (zwei Seminare/1 SWS, zwei Sprachpraktische Übungen/3 SWS, Klausur, 12 LP)
  • Aufbaumodul Moderne keltische Sprachen und Literaturen (zwei Seminare/1 SWS, zwei Sprachpraktische Übungen, Klausur, 12 LP)

 

Studienverlaufsplan Begleitfach "Keltologie"

Kernfach/Kombinatiosnmöglichkeiten

Das Begleitfach "Keltologie" ist zusammen mit einem Kernfach aus dem Studienangebot der Philosophischen Fakultät zu studieren.

Mögliche Kernfächer sind u.a.:

  • Archäologie
  • English Studies
  • Französistik
  • Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
  • Geschichte
  • Kunstgeschichte
  • Philosophie
  • Politik und Gesellschaft

Alle Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier.

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass auch das Kernfach zulassungsbeschränkt sein kann und Sie sich daher dafür beim Studentensekretariat bewerben müssen.

Mögliche Berufsfelder

Informationen zu möglichen Berufsfeldern finden Sie hier.

Ansprechpartner

Ansprechpartner in Studiengangsfragen  

Dr. Gisbert Hemprich 

Am Hof 3–5, Raum 1.011

53113 Bonn

Telefon: 73-7693

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

oder

Dr. Irene Balles

Am Hof 3–5, Raum 1.011

53113 Bonn

Telefon: 73-7693

E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren siehe Prüfungsamt.

Artikelaktionen