Sie sind hier: Startseite Studium Prüfungsamt Download FAQ zum Corona-Virus: Informationen zum Lehrbetrieb im Wintersemester 2020/21

FAQ zum Corona-Virus: Informationen zum Lehrbetrieb im Wintersemester 2020/21

Auf dieser Website informieren wir über die aktuellen Sachstände zur Lehre im Wintersemester 2020/21. Bitte bedenken Sie, dass aufgrund der dynamischen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Deutschland noch nicht sämtliche offenen Fragen beantwortet werden können. Daher werden diese ‚FAQ zum Corona-Virus: Informationen zum Lehrbetrieb im Wintersemester 2020/21‘ ständig, ggf. auch mehrmals am Tag, aktualisiert. Schauen Sie also bitte regelmäßig auf dieser Website vorbei.

Welche Auswirkungen hat die Ausbreitung des Corona-Virus auf den Semesterverlauf des Wintersemesters 2020/21 an der Universität Bonn?

Der Start des Wintersemesters beginnt in diesem Jahr gestaffelt: Am 26. Oktober 2020 beginnen die Veranstaltungen für höhere Fachsemester, am 02. November 2020 für Erstsemesterstudierende. Die Vorlesungszeit dauert in allen genannten Fällen bis zum 12. Februar 2021. Der Lehrbetrieb findet dabei in einer Mischform aus Online- und Präsenzlehre statt. Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern finden in jedem Fall online statt. Bitte entnehmen Sie das jeweilige Lehrformat der Veranstaltung den Angaben auf BASIS oder kontaktieren Sie die jeweilige Lehrperson. 

 

Was ist bei Präsenzveranstaltungen zu beachten?

Update vom 27.11.2020: In Reaktion auf die Beschlüsse von Bundeskanzlerin und Ministerpräsident*innen zur Hochschullehre sollen an der Philosophischen Fakultät ab dem 01.12.2020 bis auf Weiteres alle Lehrveranstaltungen digital stattfinden. Über eine potenzielle Rückkehr in den geschützten Präsenzbetrieb bei ausgewählten Lehrveranstaltungen werden wir Sie informieren, sobald Informationen vorliegen.

Die Universität Bonn befindet sich derzeit in einem geschützten Präsenzbetrieb. Grundsätzlich gelten die ministerial verordneten Hygiene- und Abstandsregeln. Ab dem Betreten der Universitätsgebäude ist in jedem Fall das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich (auch während der Lehrveranstaltung am Sitzplatz). Bitte nutzen Sie zudem die Handdesinfektion durch die an den Eingängen angebrachten Spender. Zum Zwecke der Rückverfolgung stellt die Universität Formulare zur Verfügung, die von allen Beteiligten auszufüllen sind und am Ende der Lehrveranstaltung von den Lehrenden eingesammelt werden. Diese Unterlagen werden für vier Wochen sicher aufbewahrt und dann vernichtet. Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass bei falsch ausgefüllten Bögen seitens der Behörden ein Bußgeld verhängt werden kann! Darüber hinaus wird die Verwendung der Corona-Warn-App der Bundesregierung empfohlen. Weitere Regularien erfahren Sie über die jeweiligen Lehrpersonen zu Beginn des Semesters.

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Prüfungsphase? 

Sofern die Prüfungen nicht in Online-Formate umgewandelt werden können, werden diese wie im vergangenen Semester in Präsenz stattfinden. Beachten Sie bitte, dass das Rektorat auf der Grundlage der Corona-Epidemie-Hochschulverordnung des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur in Abstimmung mit den Fakultäten prüfungsrechtliche Änderungen beschlossen hat. Alle Entschlüsse sowie Antworten auf sämtliche Fragen rund um die Prüfungen in diesem Semester finden Sie in den FAQs des Prüfungsamtes.  

 

Welche Auswirkungen hat der digitale Lehrbetrieb auf Studienleistungen? 

Studienleistungen, die Voraussetzungen für Prüfungen oder für den Erwerb von ECTS-Leistungspunkten sind und aufgrund der aktuellen Einschränkungen nicht erfüllt werden können, werden durch andere Formen von Studienleistungen ersetzt. Die Alternativen werden über BASIS in den jeweiligen Lehrveranstaltungen unter  "Anforderungen" bekannt gegeben. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um die Klärung, welche Studienleistung als Prüfungsvoraussetzung gefordert wird.
   

Welche technischen Voraussetzungen sind zur Teilnahme an digitaler Lehre notwendig?

Für die Partizipation an digitalen Lehrformaten benötigen Sie zunächst lediglich ein internetfähiges Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop oder PC), über das Sie auf das elektronische Studienportal BASIS und die Lernplattform eCampus zugreifen können. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Zugang über ein internetfähiges Endgerät zu gewährleisten, wenden Sie sich bitte an ihren Dozenten bzw. ihre Dozentin.

Die konkrete Ausgestaltung digitaler Lehrangebote liegt in der Verantwortung der Lehrenden. Informieren Sie sich daher bitte über BASIS oder bei ihren Lehrenden, inwieweit Ihre Lehrveranstaltungen als Webinar bzw. Videokonferenz auf Zoom, als Audio-Podcast oder durch die Bereitstellung und Bearbeitung von Literatur auf eCampus angeboten werden.

Bitte schauen Sie regelmäßig in ihr Uni-Bonn-E-Mail-Konto schauen oder richten Sie eine automatische Weiterleitung auf das von Ihnen genutzte Konto ein, damit ihre Lehrenden unkompliziert Kontakt zu Ihnen aufnehmen können. Eine Anleitung hierzu finden Sie hier.

Bietet die Universität Bonn Unterstützungsangebote zur Teilnahme an digitaler Lehre an?

Eine Informationssammlungzu digitalen Lehrformaten bietet die Homepage 'Besser digital studieren'. Darüber hinaus können Sie sich bei technischen Problemen an den IT-Helpdesk des Hochschulrechenzentrums oder den eCampus-Support wenden.

Über die konkret in Ihrer Lehrveranstaltung verwendeten Tools und Programme informieren Sie sich bitte bei Ihren Lehrenden. 

 

Welche Optionen habe ich, wenn ich nicht oder nur eingeschränkt an digitalen Lehrformaten teilnehmen kann?

Sollte es einem Studierenden nicht möglich sein, den Vorlesungsbetrieb online zu verfolgen, kann ein Urlaubssemester beantragt werden. Dies erfolgt über das Studierendensekretariat unter Angabe der Gründe. Bitte beachten Sie, dass Sie in in diesem Fall keine Prüfungen ablegen können (Ausnahme: Wiederholung nicht bestandener Prüfungen, Leistungsnachweise oder Teilnahmevoraussetzungen, die Folge eines Auslands- oder Praxissemester selbst sind, für das beurlaubt worden ist. Genauere Informationen zu diesen Ausnahmen finden Sie in § 15 Abs. 2 der Einschreibungsordnung).

Ist Zoom sicher?

Mit der Campuslizenz für Zoom bietet die Universität den Studierenden und Beschäftigten ein bestmögliches Tool für die digitale Lehre. Vertraglich sind zwischen Zoom und der Universität Bonn Maßnahmen zur Erhöhung des Datenschutzes geregelt worden. Dennoch können bei der Nutzung von Zoom personenbezogene Daten erhoben werden. Bitte beachten Sie daher die Hinweise des Datenschutzbeauftragten der Universität auf eCampus.

Gemäß der europäischen DSGVO können Studierende und Lehrende zudem Informationen über den Verbleib ihrer Daten einholen und auch deren Löschung einfordern. Dazu können sich Betreffende an das HRZ wenden, das dann zusammen mit den Datenschutzbeauftragten der Universität Bonn eine Prüfung der Datenverarbeitung vornehmen kann.

Andere Tools wie WebEX, Jitsi oder BigBlueButton sind wie Zoom ein Clouddienst, deren Nutzung allerdings nicht über eine Campuslizenz durch die Universität Bonn verantwortet wird. Die Tools Adobeconnect (Video) und Pexip (Audio), die über DFNconf. angeboten werden, sind wegen der schnellen Überlastung keine Alternative. 

Wie wird der Zugang zu wissenschaftlicher Literatur und Unterrichtsmaterialien gewährleistet?

Alle Lehrveranstaltungen haben eine Verknüpfung mit eCampus erhalten. Dort können die Lehrenden Unterrichtsmaterialien und begleitende Literatur in den jeweiligen Kursordnern bereitstellen.

Für Mitglieder der Universität sind der Besuch und die Ausleihe aus den Freihandmagazinen (der Hauptbibliothek und der Abteilungsbibliothek MNL) nach vorheriger Anmeldung wieder möglich. Die Buchung Ihres Besuchs erfolgt direkt über das Suchportal bonnus. Auch die Ausleihe aus den geschlossenen Magazinen ist wieder für Mitglieder der Universität Bonn möglich. Daneben können wie gewohnt per Fernleihe Zeitschriftenaufsätze bestellt werden. 

Buchrückgaben sind ohne Voranmeldung während der Öffnungszeiten möglich.

Darüber hinaus hat die Universitäts- und Landesbibliothek zusätzliche Volltextlizenzen erworben und den digitalen Literaturbestand erweitert. Weitere Informationen zu Recherchemöglichkeiten trotz Corona sowie eine Übersicht über die freigeschalteten eBook-Pakete verschiedener Verlage finden Sie auf der Homepage der Universitäts- und Landesbibliothek.

Welche Aufenthaltsmöglichkeiten zum Lernen gibt es an der Universität Bonn?

Das vergangene Semester hat gezeigt, dass vielen Studierenden keine geeigneten Lernorte im privaten Umfeld zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund hat die Universität die Kampagne „Lernräume 2020 –mit Abstand besser lernen“ ins Leben gerufen. Konkret wurden in der ULB, der Abteilungsbibliothek
MNL, der CAMPO Mensa Poppelsdorf und dem Mensazelt auf dem Hofgarten Lernräume geschaffen, die ein konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Alle Informationen zur Buchung der Plätze finden Sie auf der Homepage der ULB. Darüber hinaus stelltder AStA der Universität Bonn bis auf weiteres auch Lernmöglichkeiten in der Mensa Nassestraße bereit.


Kann ich als internationaler Studierender mein Studium aus dem Ausland beginnen?

Ja. Bitte wenden Sie sich an die Fachstudienberatung, um genauer zu klären, in welchem Umfang Module über die Angebote der Online-Lehre studiert werden können. Das Dezernat für Internationales der Universität Bonn bietet internationalen Studierenden und Promovierenden zudem auf einer umfangreichen Sonderseite Informationen zu den Themen Aufenthaltserlaubnis, finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten, Kontaktpersonen und soziale Aktivitäten. Die Informationen finden Sie in deutscher und englischer Sprache.

 

Weitere Informationen der Prorektorin Prof. Dr. Holm-Müller erhalten Sie hier: Spezifische Informationen für Studierende.

 

 

Artikelaktionen