You are here: Home Events Immer wieder: „Grußarbeit“. Adorno, Rutschky, Gegenwartsliteratur

Date: Jan 08, 2020 Time: 18:00 ( c.t. ) - 20:00 ( c.t. ) ( Wednesday )

Immer wieder: „Grußarbeit“. Adorno, Rutschky, Gegenwartsliteratur

Sonstiges
Referee: Christopher Busch
Description:

Der Vortrag bemüht sich um die exemplarische Rekonstruk-tion einer auf Alltagsethik fokussierten Schreibweise, in de-ren Zentrum die Bewertung und Beurteilung menschlicher Verhaltensweisen steht. Die ‚Anderen‘ und ihr Verhalten zu beobachten und zu kommentieren ist in der deutschen Lite-ratur stets ein Garant für Produktionsschwung gewesen – und bis in die Gegenwart geblieben. Die literarische Be-obachtung der Leute garantiert Außenhalt und verschafft Orientierung, für die im Gegenzug neue Orientierung ange-boten wird. Die Frage, wen man wann auf welche Art grüßen soll, erweist sich als Testfall für diese Schreibweise, er-laubt sie es doch, spezifische Milieus und deren Verhaltensfor-men zu literarisieren und dabei die sozialen und politischen Im-prägnierungen des deutschen Alltags zu kommentieren.

Target audience: Studenten, Professoren, Wissenschaftliche Mitarbeiter
Location: HG
Room: Hörsaal V
Event host: Ursula Geitner Alexander Kling und Christian Moser
Document Actions