Sie sind hier: Startseite Studium Master-Studiengänge Bewerbung um einen Master-Studienplatz

Bewerbung um einen Master-Studienplatz

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Aufnahme eines Masterstudiums an der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn interessieren.

 


Abgabe der Bachelor-Abschlussdokumente für neu eingeschriebene Masterstudierende WS 2017/18!

Bitte beachten Sie, dass Sie als neu im Wintersemester 2017/18 eingeschriebene/r Masterstudent/in bis spätestens zum 14. Dezember 2017 als Nachweis der Qualifikation für den jeweiligen Masterstudiengang die BA-Abschlussdokumente vorweisen müssen - bitte geben Sie die Dokumente im Prüfungsbüro der Philosophischen Fakultät ab! Das Formular zur Anmeldung des Master-Prüfungsverfahrens finden Sie hier.

Bewerbungsphase zum Sommersemester 2018

Zum Sommersemester 2018 können Sie sich vom 04.12.-15.12.2017 sowie vom 15.01.-31.01.2018 für folgende Masterstudiengänge bewerben: Ägyptologie, Altamerikanistik und Ethnologie, Deutsch-Italienische Studien, English Literatures and Cultures, Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie der Römischen Provinzen, Germanistik, Geschichte, Klassische Archäologie, Komparatistik, Kulturanthropologie/Volkskunde, Kulturstudien zu Lateinamerika, Kunstgeschichte, Mittelalterstudien, North American Studies, Philosophie, Renaissance-Studien, Romanistik, Skandinavistik, Spanische Kultur und europäische Identität.

 

Den Link zum Bewerbungsportal für das Online-Bewerbungsverfahren finden Sie auf dieser Seite unten. Informieren Sie sich vor der Bewerbung zu den studiengangspezifischen Zulassungsvoraussetzungen auf den einzelnen Studiengangseiten.

 

Zulassungen für das Sommersemester 2018 behalten nach der Einschreibung und hinsichtlich der Prüfungsberechtigung im Masterstudium nur dann Gültigkeit, wenn sämtliche Prüfungsleistungen des Bachelorstudiums bei Beginn des Masterstudiums erbracht sind. Für die Abgabe der Bachelorarbeit als letzte Prüfungsleistung gilt folgende Frist (dies nur für Bonner Bewerberinnen und Bewerber!): 31.03.2018.

Zugelassene Masterstudierende mit einem Bonner Bachelorabschluss, die diese Frist nicht einhalten, werden in den Bachelor zurückgestuft und verlieren ihre Zulassung zum Masterstudium, so dass eine Neubewerbung in einem Folgesemester erforderlich ist.

Für zugelassene externe Bewerberinnen und Bewerber gilt selbstverständlich, dass alle Prüfungsleistungen im Bachelorstudium vollständig erbracht sein müssen, bevor eine Einschreibung in Bonn möglich ist!

 

Bitte beachten Sie, dass wir ein elektronisches Bewerbungsverfahren über das Portal 'Move-In' durchführen. Das Verfahren wird im Folgenden kurz beschrieben.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt online und vollständig papierlos, d.h. nötige Dokumente wie Transcript of Records (Leistungsübersicht), Sprachnachweise oder Zeugnisse (falls bereits vorhanden) werden der Bewerbung als Uploads beigefügt. Bitte sehen Sie von postalischen Zusendungen der Bewerbungsunterlagen ab!

In der Bewerbungsphase nutzen Sie bitte das Online-Bewerbungsportal für Ihre Bewerbung:

Online-Portal für die Bewerbung zu den Masterstudiengängen

Bevor Sie mit Ihrer Online-Bewerbung beginnen, ist es allerdings unerlässlich, die zu den Studiengängen gegebenen Informationen im Detail zur Kenntnis zu nehmen, insbesondere die Zugangsvoraussetzungen und die studiengangspezifischen Anforderungen; sie enthalten Angaben

  • zum geforderten Bachelor- bzw. Hochschulabschluss,
  • zu ggf. fachrelevanten Studienanteilen im Bachelor sowie
  • zu den im jeweiligen Masterstudiengang vorausgesetzten Sprachkenntnissen.

Ihre Angaben zu diesen Bereichen tragen Sie bitte gewissenhaft und wahrheitsgemäß in die dafür vorgesehenen Felder des Online-Formulars ein.

Gegen Ende des Bewerbungsinterviews müssen Sie folgende DOKUMENTE hochladen:

  • Abiturzeugnis
  • Bachelorabschlusszeugnis (wenn noch nicht vorhanden, muss dieses Upload mit dem Transcript of Records ersetzt werden!)
  • Transcript of Records/Leistungsübersicht
  • Sprachnachweis (je nach Studiengang, kann dies bereits über das Abiturzeugnis nachgewiesen werden)

Achten Sie darauf, dass die Dokumente nicht größer als 2MB sind (das Transcript of Records darf nicht größer als 500KB sein!).

Nach Beendigung sämtlicher Eingaben werden Sie aufgefordert, unter vorheriger Kenntnisnahme der Zulassungsvoraussetzungen die eingegebenen Informationen zum bisherigen Studium elektronisch zu übermitteln. Bitte sehen Sie von schriftlichen Zusendungen an uns ab! Ihre Bewerbung wird vollständig elektronisch an uns weitergeleitet. Sie erhalten zunächst eine automatisierte Eingangsbestätigung und können auch für weitere Fragen mit uns per Email Kontakt aufnehmen. Sollten wichtige Dokumente fehlen, setzen wir uns per Email mit Ihnen in Verbindung. Ihr Bewerbungsstatus ist zudem jederzeit für Sie einsehbar. Beachten Sie aber bitte auch, dass die Erstellung der Bescheide einige Wochen Zeit in Anspruch nimmt.

Im Falle fremdsprachlicher Dokumente als Uploads sind darüber hinaus deutsche oder englische Übersetzungen sämtlicher Dokumente als Uploads beizufügen! Zeugnisse in französischer Sprache brauchen nicht übersetzt zu werden. Die deutschsprachigen Übersetzungen müssen von staatlich vereidigten Dolmetschern oder Übersetzern vorgenommen werden.

Bewerbungen aus der Volksrepublik China können nur akzeptiert werden, wenn der Bewerbung neben den geforderten Unterlagen das Original-Zertifikat bzw. die Original-Bescheinigung der Akademischen Prüfstelle des Kulturreferats der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Beijing beiliegt. Das Original-Zertifikat kann auch durch eine von der Deutschen Botschaft beglaubigte Kopie ersetzt werden, andere beglaubigende Stellen werden nicht akzeptiert.

 

Wie geht es weiter?

Spätestens sechs Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie per Email Nachricht von uns. Je nach Vorliegen der Voraussetzungen, die für den von Ihnen angestrebten Masterstudiengang nachzuweisen sind, handelt es sich hierbei im Falle von örtlich nicht-zulassungsbeschränkten Studiengängen um:

  1. einen Bescheid zur Einschreibung im Studentensekretariat, wenn Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllen und Ihre Eignung entsprechend den studiengangspezifischen Anforderungen festgestellt werden konnte.
  2. eine Absage, sollten Sie die Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen und/ oder Ihre Eignung entsprechend den studiengangspezifischen Anforderungen nicht gegeben sein.

Im Falle örtlich zulassungsbeschränkter Studiengänge kann bei einer entsprechend hohen Zahl qualifizierter BewerberInnen ein weiteres Auswahlverfahren notwendig werden. Auch in diesem Falle erhalten Sie spätestens sechs Wochen nach Ende der Bewerbungsfrist schriftlich Nachricht von uns. Je nach Vorliegen der Voraussetzungen, die für den von Ihnen angestrebten Masterstudiengang nachzuweisen sind, handelt es sich hierbei um:

  1. einen Bescheid zur Einschreibung im Studentensekretariat, wenn Sie aufgrund Ihrer Bachelor-Gesamtnote einen ausreichend hohen Platz in der Rangliste des NC-Auswahlverfahrens erreicht haben;
  2. eine Absage, sollten Sie die Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen und/ oder Ihre Eignung entsprechend den studiengangspezifischen Anforderungen nicht gegeben sein;
  3. einen Zwischenbescheid, sollten Sie zwar die fachlichen Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, aber aufgrund eines niedrigen Platzes in der Rangliste unter das Nachrückverfahren fallen (abhängig vom Rangplatz und der Ausschöpfung der Studienplätze im jeweiligen NC-Fach kann im Nachrückverfahren entschieden werden, ob noch eine Zulassung ausgestellt werden kann).

Bitte beachten Sie:

Zugelassene BewerberInnen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung müssen bei der Immatrikulation im Studentensekretariat ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen. Bitte beachten Sie die entsprechenden Informationen zur DSH-Prüfung. 

Fragen zum Studiengang bzw. zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an die unter dem jeweiligen Studiengang aufgeführten AnsprechpartnerInnen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Artikelaktionen