One Two
Sie sind hier: Startseite Studium Master-Studiengänge Master-Studiengang "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung"

Master-Studiengang "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung"

Titel des Studiengangs Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung
Abschluss Master of Arts
Studienbeginn Wintersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Bewerbungsfrist Wintersemester 2017/18: 08.05.-15.07.2017.
Zulassungsbeschränkung Ja

Zulassungsmodus 1. Fachsemester

Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen (s.u.) hinaus kann im Falle einer großen Zahl qualifizierter BewerberInnen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) greifen.

Zulassungsmodus höheres Fachsemester

Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen (s.u.) hinaus greift keine weitere örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC).

Kurzbeschreibung des Studiengangs

Das Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn bietet seit dem Wintersemester 2009/ 2010 den Masterstudiengang "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung" an. Die Kenntnis anderer Zivilisationen und Kulturen sowie der reflektierte Umgang mit kultureller Vielfalt wird in einer zunehmend globalisierten Welt zu einem zentralen Merkmal persönlicher und beruflicher Kompetenz. Die Analyse der unterschiedlichen Bedingungen und Konsequenzen von Globalisierungsprozessen erfordern daher gleichermaßen interkulturell vergleichende wie interdisziplinäre Perspektiven. Das Masterprogramm bietet neben einer fundierten Ausbildung in soziologischer Theorie und empirischer Forschungsmethodik ein umfangsreiches interdisziplinäres Lehrangebot, das die Kompetenzen aus anderen Fachwissenschaften (Politische Wissenschaft, Geographie, Orient- und Asienwissenschaften, Recht) und Forschungseinrichtungen (Zentrum für Entwicklungsforschung) einbindet.

Das Masterprogramm "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung" ist ein interdisziplinär ausgerichteter und forschungsorientierter Studiengang für Graduierte, der Studierende zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten befähigen und sie in die Lage versetzen soll, leitende Tätigkeiten und Positionen in nationalen wie internationalen Unternehmen, Behörden, Verbänden, Medien oder wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen zu übernehmen.

Zugangsvoraussetzungen und studiengangspezifische Anforderungen

Zum Masterstudiengang "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung" können folgende Bewerber zugelassen werden:

  • Absolventen der Universität Bonn, die den B.A. „Politik und Gesellschaft“ als Kernfach, Zwei-Fach oder Begleitfach mit einer Gesamtnote von mindestens 2,7 abgeschlossen haben;
  • Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang als Kern-/Hauptfach oder Begleit-/Nebenfach mindestens mit der Gesamtnote „2,7“ bzw. dem länderspezifischen Äquivalent abgeschlossen haben;
  • Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in solchen Studiengängen erworben haben, die sozialwissenschaftliche Module im Umfang von mindestens 36 LP enthalten und eine Gesamtnote von mindestens „2,7“ bzw. dem länderspezifischen Äquivalent erreicht haben;
  • Bewerber, die erst im Semester der Bewerbung einen der o.g. Studiengänge abschließen werden, sofern sie bereits mindestens 132 LP mit einem Notendurchschnitt von mindestens „2,3“ erreicht haben. Solche Bewerber können zugelassen werden, wenn sie bis zum 30. September das Zeugnis über das abgeschlossene Studium nachreichen.


Bewerber für den Masterstudiengang "Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung" müssen durch den Nachweis entsprechend erworbener Leistungspunkte (mind. 36 LP) belegen, dass sie Module im Bachelorstudiengang bzw. im ersten berufsqualifizierenden Studiengang in folgenden Bereichen studiert haben:

  • Methoden der empirischen Forschung (inklusive statistische Methodenlehre)
  • Theorie- und Ideengeschichte, soziologische Theorie, Allgemeine Soziologie
  • Gebiete der Speziellen Soziologie (z.B. Rechts- Wirtschafts-, Kultur-, Medien-, Entwicklungssoziologie etc.)


Darüber hinaus werden zum Verständnis der englischsprachigen Fachliteratur Englischkenntnisse auf dem Niveau von mindestens drei schulischen Lernjahren oder von entsprechenden, aufeinander aufbauenden Sprachkursen an Universitäten oder Sprach- und Kulturinstituten (CEF-Niveau A2) und Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache (z.B. Französisch, Italienisch, Spanisch) empfohlen. 

Die vollständigen und verbindlichen Detailinformationen zu den Zugangsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

Ansprechpartner in Studiengangsfragen

 Dr. Lutz Haarmann
Lennéstraße 27, Raum 0.009
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-5038
Email: Kontaktformular

 

 

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren

Universität Bonn
Prüfungsbüro der Philosophischen Fakultät
Am Hof 1
53113 Bonn

Email: siehe Kontaktformular

Artikelaktionen