Sie sind hier: Startseite Studium Master-Studiengänge Master-Studiengang "Politikwissenschaft"

Master-Studiengang "Politikwissenschaft"

Titel des Studiengangs Politikwissenschaft
Abschluss Master of Arts
Studienbeginn Wintersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Bewerbungsfrist Wintersemester 2018/19: 01.06.-15.07.2018.
Zulassungsbeschränkung Ja

Zulassungsmodus 1. Fachsemester

Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen (s.u.) hinaus kann im Fall einer großen Zahl qualifizierter BewerberInnen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) greifen.

Zulassungsmodus höheres Fachsemester

Über die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen (s.u.) hinaus kann im Fall einer großen Zahl qualifizierter BewerberInnen eine örtliche Zulassungsbeschränkung (Orts-NC) greifen.

Kurzbeschreibung des Studiengangs

Der Masterstudiengang „Politikwissenschaft“ repräsentiert die Ausrichtung der politikwissenschaftlichen Lehre und Forschung auf die politischen Interdependenzen zwischen deutscher, europäischer und schließlich globaler Politik und kann dabei auf die Bonner Forschungstradition zurückgreifen, die zeithistorische, ideengeschichtliche und institutionelle Forschungsperspektiven mit praxisbezogener Analyse realer politische Prozesse verbindet.

Der Studiengang soll den besonders qualifizierten Absolventen eines politikwissenschaftlichen Studiums bzw. eines Studiums mit politikwissenschaftlichem Schwerpunkt die Möglichkeit geben, sich auf anspruchsvollem Niveau interdisziplinär und praxisbezogen für Tätigkeiten im politischen oder politiknahen Bereich zu qualifizieren.

Das Studium soll den Studierenden vertiefte Kenntnisse der Innen- und Außenpolitik Deutschlands und anderer Länder der westlichen Welt (Europa, Nordamerika) und Asiens vermitteln und die jeweiligen ideen- und realgeschichtlichen Grundlagen sowie die Theorie und Politik der Europäischen Integration behandeln. Das Studium soll darüber hinaus einen gründlichen Einblick in die politische Praxis ermöglichen.

Zugangsvoraussetzungen und studiengangspezifische Anforderungen

Zum Masterstudiengang "Politikwissenschaft" können folgende Bewerberinnen und Bewerber zugelassen werden:

Absolventen der Universität Bonn, die den B.A. „Politik und Gesellschaft“ als Kernfach, Zwei-Fach oder Begleitfach mit einer Gesamtnote von mindestens 2,7 abgeschlossen haben

Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem politikwissenschaftlichen Studiengang als Kern-/Hauptfach oder Begleit-/Nebenfach mindestens mit der Gesamtnote 2,7 bzw. dem länderspezifischen Äquivalent abgeschlossen haben

Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in solchen Studiengängen erworben haben, die politikwissenschaftliche Module im Umfang von mindestens 36 LP enthalten und eine Gesamtnote von mindestens 2,7 bzw. dem länderspezifischen Äquivalent erreicht haben

Bewerber, die erst im Semester der Bewerbung einen der o.g. Studiengänge abschließen werden, sofern sie bereits 132 LP mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,3 erreicht haben

Bewerber müssen durch den Nachweis entsprechend erworbener Leistungspunkte belegen, dass Sie Module im Bachelorstudiengang bzw. im ersten berufsqualifizierenden Studiengang in folgenden Bereichen studiert haben:

  • Politische Theorie- und Ideengeschichte

  • Politische Systeme

  • Internationale Beziehungen oder Europäische Politik

Englischkenntnisse und eine weitere Fremdsprache im Umfang von mindestens 3 Schuljahren werden empfohlen.

Genauere Informationen finden sich in der Prüfungsordnung. Ein Nachholen von fehlenden Zugangsvoraussetzungen (Teilgebiete, LPs) ist nicht möglich. Eine Bewerbung ist in diesem Falle aussichtslos.

Ansprechpartner in Studiengangsfragen

Dr. Lutz Haarmann
Lennéstraße 27, Raum 0.009
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-5038
Email: Kontaktformular

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren siehe Prüfungsamt.

Artikelaktionen