Sie sind hier: Startseite Studium Master-Studiengänge Master-Studiengang "Romanistik"

Master-Studiengang "Romanistik"

Titel des Studiengangs Romanistik
Abschluss Master of Arts
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Bewerbungsfrist

Wintersemester 2018/19: 07.05.-31.05.2018/ 27.08.-03.09.2018

Zulassungsbeschränkung Nein

Kurzbeschreibung des Studiengangs

Der forschungsorientierte Master-Studiengang Romanistik (Master of Arts) knüpft an den Bachelor-Studiengang Romanistik an, vertieft insbesondere die fachwissenschaftlichen (und interdisziplinären) Kenntnisse und erweitert die Theorie- und Methodenkompetenzen. Dabei ist das Bonner Romanistik-Studium eine moderne Weiterentwicklung der traditionellen philologischen Ausbildung an der Universität Bonn, an der die internationale Romanistik entstanden ist.

Im M.A. Romanistik (120 LP) werden je nach individueller Schwerpunktsetzung zwei oder drei Einzelphilologien studiert:

  • Abschlusskolloquium begleitend zur Masterarbeit (5 LP)
  • Sprachpraxis in mind. einer Sprache/max. drei Sprachen (5-15 LP)
  • Wahlpflichtbereich in mind. zwei Sprachen/max. drei Sprachen (Literatur-/Sprachwissenschaft, Berufsfeldorientierung) (70-80 LP)
  • fakultativer Importbereich (0-10 LP)
  • und ergänzend die Masterarbeit (30 LP).

Der M.A. Romanistik kann darüber hinaus auch in Kombination mit dem Ergänzungsbereich Kunstgeschichte (90 + 30 LP) studiert werden; dabei wird je nach individueller Schwerpunktsetzung eine romanische Sprache mit dem Ergänzungsbereich kombiniert:

  • Abschlusskolloquium begleitend zur Masterarbeit (5 LP)
  • Sprachpraxis in der gewählten Sprache (5 LP)
  • Wahlpflichtbereich in der gewählten Sprache (Literatur-/Sprachwissenschaft, Berufsfeldorientierung) (50 LP)
  • und ergänzend die Masterarbeit (30 LP).

Als Ergänzungsbereich Romanistik für den Masterstudiengang Kunstgeschichte (30 + 90 LP) wird je nach individueller Schwerpunktsetzung eine romanische Sprache studiert; in Profil 1 können literaturwissenschaftliche, in Profil 2 sprachwissenschaftliche Module im Umfang von 30 LP gewählt werden. Beide Profile können optativ durch das Modul Sprachpraxis C2: Textproduktion und Übersetzung ergänzt werden.

Die philologische und sprachliche Kompetenz und die Forschungskompetenz werden im Master-Studiengang vertieft und – je nach Wahl der Module – um interdisziplinäre, anwendungsorientierte oder unmittelbar berufsvorbereitende Aspekte erweitert. Die Absolventen sind inhaltlich und methodisch auf eine konsekutive Höherqualifizierung (Promotion) vorbereitet und zugleich für eine gehobene berufliche Tätigkeit geeignet. Sie verfügen über vertieftes Methodenwissen, Text- und Medienkompetenz, beherrschen sicher mündliche und schriftliche Präsentationstechniken, besitzen umfassende Sprachkenntnisse (Niveau C2 GER) in mindestens einer romanischen Sprache, arbeiten eigenverantwortlich und sind in der Lage, selbstständig Problemlösungsstrategien zu entwickeln.

Der Studiengang umfasst vier Semester und kann in sechs Sprachkombinationen studiert werden (Französisch/Italienisch, Französisch/Spanisch, Italienisch/Französisch, Italienisch/Spanisch, Spanisch/Französisch, Spanisch/Italienisch).

Zugangsvoraussetzungen und studiengangspezifische Anforderungen

Der Masterstudiengang „Romanistik“ richtet sich an Bewerber, die folgende Zugangsvoraussetzungen nachweisen:

Absolventen der Universität Bonn, die den Bachelorstudiengang der Philosophischen Fakultät im Kernfach „Romanistik“ oder im Zwei-Fach „Französistik“, „Hispanistik“ oder „Italianistik“ abgeschlossen haben;

Absolventen anderer Studiengänge der Universität Bonn, die romanistische Module im Umfang von mindestens 60 LP studiert haben;

Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem romanistischen Studiengang (Erstsprache Französisch, Italienisch oder Spanisch) erworben bzw. romanistische Module im Umfang von mindestens 60 LP studiert haben;

Bewerber, die erst im Semester der Bewerbung einen der o.g. Studiengänge abschließen werden, sofern sie bereits mindestens 132 LP erreicht haben. Solche Bewerber können zugelassen werden, wenn sie bis zum 30. September (für das folgende Wintersemester) bzw. bis zum 31. März (für das folgende Sommersemester) das Zeugnis über das abgeschlossene Studium nachreichen.

Bewerber für den Masterstudiengang „Romanistik“ mit und ohne Ergänzungsbereich müssen außerdem nachweisen, dass:

mit Erwerb des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses Lateinkenntnisse im Umfang universitärer Lateinkurses von 18 LP oder eines gleichwertigen Zertifikates erworben wurden. Entsprechende Kenntnisse können in Ausnahmefällen im Verlauf des ersten Studienjahres nachgeholt werden; die Immatrikulation erfolgt dann unter Auflagen.

Bewerber für den Masterstudiengang „Romanistik“ ohne Kombination mit einem Ergänzungsbereich müssen durch den Nachweis entsprechend erworbener Leistungspunkte und/oder offiziell anerkannter Sprachzeugnisse belegen, dass sie Module im Bachelorstudiengang bzw. im ersten berufsqualifizierenden Studiengang in folgenden Bereichen studiert haben:

  • Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie Sprachpraxis der gewählten romanischen Erst- und Zweitsprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von mindestens 60 LP;
  • Kenntnisse der gewählten Erstsprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von mind. C1 und in der gewählten Zweitsprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von mindestens B2 (Empfehlung: C1).

Bewerber für den Masterstudiengang „Romanistik“ mit dem Schwerpunkt auf einer romanischen Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von 60 oder 30 LP, der nur in Kombination mit dem M.A. bzw. dem Ergänzungsbereich Kunstgeschichte studiert werden kann, müssen durch den Nachweis entsprechend erworbener Leistungspunkte und/oder offiziell anerkannter Sprachzeugnisse belegen, dass sie Module im Bachelorstudiengang bzw. im ersten berufsqualifizierenden Studiengang in folgenden Bereichen studiert und die notwendigen Sprachkenntnisse erlangt haben:

  • Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft sowie Sprachpraxis der gewählten romanischen Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von mindestens 60 LP;
  • Kenntnisse der gewählten Sprache (Französisch, Italienisch oder Spanisch) im Umfang von mind. C1

Empfohlen werden außerdem Kenntnisse des Englischen.

Die vollständigen und verbindlichen Detailinformationen zu den Zugangsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

Ansprechpartnerin in Studiengangsfragen

Anne Real, M.A. (Studiengangsmanagerin)

Am Hof 1 (Hauptgebäude), Raum 0.015

53113 Bonn

Telefon: 0228-737362

E-Mail: annereal@uni-bonn.de

Dr. Maren Schmidt-von Essen
Universitätshauptgebäude / Dienstzimmer 0.012
Am Hof 1
53113 Bonn
Tel.: +49 (228) 73-7270
Email: rs737270@uni-bonn.de

Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren siehe Prüfungsamt.

Artikelaktionen