Sie sind hier: Startseite Studium Master-Studiengänge Master-Studiengang "Skandinavistik"

Master-Studiengang "Skandinavistik"

Titel des Studiengangs Skandinavistik
Abschluss Master of Arts
Studienbeginn Wintersemester und Sommersemester
Regelstudienzeit 4 Semester
Bewerbungsfrist Wintersemester 2018/19: 07.05.-31.05.2018/ 27.08.-03.09.2018
Zulassungsbeschränkung Nein

Kurzbeschreibung des Studiengangs

Das Fach Skandinavistik beschäftigt sich mit den Literaturen und Kulturen der skandinavischen Länder vom Mittelalter bis zur Gegenwart sowohl im nationalen wie transnationalen skandinavischen Raum. Die Schwerpunkte des Faches liegen auf der mittelalterlichen und der neueren skandinavischen Literatur- und Kulturwissenschaft sowie auf der Vermittlung und Festigung von Sprachkenntnissen in den jeweiligen Landessprachen (Dänisch, Schwedisch und Norwegisch). Das Fach verfolgt eine komparatistische Perspektive, die den gesamten skandinavischen Raum in den Blick nimmt. Ziel ist es, die (sozio-)kulturellen Entwicklungen und Prozesse in den skandinavischen Ländern nachzuvollziehen und insbesondere den deutsch-skandinavischen Kulturtransfer in historischer und aktueller Perspektive zu verfolgen. Dabei ist das Studium ausgerichtet auf die Vermittlung von interkultureller Kompetenz, die neben Kenntnissen der Literatur- und Kulturgeschichte sowie methodischen und fachspezifischen Kompetenzen auch die aktive Sprachfähigkeit und die Fähigkeit zur interskandinavischen Kommunikation beinhaltet.

Darüber hinaus soll den Studierenden in der problemorientierten Beschäftigung mit Kultur, Gesellschaft und Literatur der skandinavischen Länder eine Orientierung auf berufliche Praxis und akademischer Forschung gegeben werden.

Die im Bachelor vermittelten grundlegenden Kenntnisse des Faches im Hinblick auf die Methodik und Gegenstände sowie ein Überblick über Themen und Problemfelder werden im Master systematisch vertieft und auf fachspezifische Forschungsgegenstände angewendet. Dabei liegt ein zentraler Fokus auf der interskandinavischen Dimension von sprachlichen, literarischen sowie kulturellen Phänomenen. Der Wahlpflichtbereich ermöglicht den Studierenden durch das fachübergreifende Studium von germanistischen und komparatistischen Modulen eine interdisziplinäre Vernetzung von Forschungsfragen unter gesamteuropäischer Perspektive. Im Rahmen einer Kooperation mit der Abteilung für Skandinavistik/Fennistik der Universität zu Köln erlaubt der Master zudem einen Modulaustausch auf fakultativer Basis, der das inhaltliche Profil des Studiengangs noch erweitern kann. Die Kooperationsvereinbarung sieht vor, dass Bonner Studierende in Köln ein Modul aus skandinavischer Medienwissenschaft und ein zusätzliches Modul aus den neueren skandinavischen Literatur belegen können, um so den neuzeitlichen und kultur- wie medienwissenschaftlichen Schwerpunkt des Studiengangs zu stärken.

Zugangsvoraussetzungen und studiengangspezifische Anforderungen

Zum Masterstudiengang „Skandinavistik“ können folgende Bewerber zugelassen werden:

  • Absolventen der Universität Bonn, die den Bachelorstudiengang der Philosophischen Fakultät im Kernfach „Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft“ (Profil Skandinavistik) bzw. im Zwei-Fach „Skandinavistik“ mindestens mit der Note „3,0“ abgeschlossen haben;
  • Absolventen anderer in- und ausländischer Hochschulen, die einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in den Fächern „Skandinavistik“ oder „Nordistik“ erworben haben bzw. skandinavistische Module im Umfang von mindestens 60 LP studiert und mindestens die Gesamtnote „3,0“ bzw. das länderspezifische Äquivalent erreicht haben;
  • Bewerber, die erst im Semester der Bewerbung einen der o.g. Studiengänge abschließen werden, sofern sie bereits mindestens 132 LP mit einem Notendurchschnitt von „2,7“ erreicht haben.Solche Bewerber können zugelassen werden, wenn sie bis zum 30. September (für das Wintersemester) bzw. bis zum 31. März (für das Sommersemester) das Zeugnis über das abgeschlossene Studium nachreichen.


    Bewerber für den Masterstudiengang „Skandinavistik“ müssen durch den Nachweis entsprechend erworbener Leistungspunkte belegen, dass sie Module im Bachelorstudiengang bzw. im ersten berufsqualifizierenden Studiengang in folgenden Bereichen studiert haben:

    • Sprachmodule in einer skandinavischen Sprache im Umfang von mindestens 24 LP
    • Grundlagen der skandinavischen Literaturen
    • Grundkenntnisse des Altnordischen
    • Latein im Umfang von 12 LP. Dieser Nachweis kann durch die Vorlage eines Latinums ersetzt bzw. bis zur Anmeldung der Modulprüfungen im dritten Fachsemester erbracht werden.
       

    Die vollständigen und verbindlichen Detailinformationen zu den Zugangsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung.

    Ansprechpartner/innen in Studiengangsfragen

    Dr. Judith Meurer-Bongardt
    Email: judithmb@uni-bonn.de

    Dr. Sabine Walther
    Email: swalther@uni-bonn.de

    Ansprechpartner bei Fragen zum Bewerbungsverfahren siehe Prüfungsamt.

    Artikelaktionen