Sie sind hier: Startseite Forschung

Forschung

Die Forschungspraxis der Geisteswissenschaften ist eine andere als diejenige der Naturwissenschaften. Unser wissenschaftliches Selbstverständnis basiert auf der "Unity in Diversity" bzw. einer "differenzierten Exzellenz", wie sie im Wissenschaftsrat bei Rating-Verfahren mit dem Fokus auf der Unterschiedlichkeit der Fakultäts- und Fachkulturen thematisiert worden ist.

Die Exzellenz der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn ist weiterhin in Form von Einzelforschungen zu sehen. Die meisten Professor/inn/en sind auf ihren jeweiligen Fachgebieten international herausragende und weltweit angesehene Wissenschaftler. Das hohe Publikumsaufkommen und die Vielzahl an internationalen Fachtagungen in Bonn sind ein Indikator. Zahlreiche führende Zeitschriften und Publikationsreihen werden von Kollegen der Philosophischen Fakultät herausgegeben, mehrere Kollegen sind Vorsitzende der jeweiligen Fachverbände, sind als Gutachter international tätig und prägen Ihre jeweiligen Fachkulturen. Die neuen Institute und vor allem die Zentren stellen darüber hinaus wichtige Forschungsverbünde dar und entwickeln damit auch neue fachübergreifende Forschungsidentitäten.

Die Philosophische Fakultät verfolgt darüber hinaus seit einigen Jahren eine Strategie der Ausweitung der Verbundforschung. Sie unterstützt Initiativen, um zum einen Anträge für größere Forschungsprojekte auf den Weg zu bringen, und zum anderen fakultäre Verbundforschungsschwerpunkte zu identifizieren, die in der Zukunft gezielt gefördert werden sollen. Hierbei konnten mit dem BMBF geförderten Käte-Hamburger-Kolleg "Recht als Kultur" (Beginn: 2010) und dem aus DFG-Mitteln finanzierten Annemarie-Schimmel-Kolleg "Kultur und Geschichte der Mamlukenzeit, 1250-1517" (Beginn: 2011) zwei 'Leuchtturmprojekte' eingeworben werden.

Forschungsschwerpunkte

In den elf Instituten gibt es darüber hinaus eine große Zahl von Forschungsschwerpunkten.

Die Philosophische Fakultät hat in ihrem Strukturentwicklungsplan 2010 folgende sechs Forschungsschwerpunkte identifiziert:

  1. Area Studies
  2. Die Antike und ihr Erbe
  3. Das europäische Mittelalter im transkulturellen Vergleich
  4. Medialer Diskurs und mediale Performanz in Geschichte und Gegenwart
  5. Deutschland und Europa im globalen Kontext
  6. Generationenforschung

Zentren der Philosophischen Fakultät 

Bonn Center for Dependency and Slavery Studies (BCDSS) 

Bonner Asienzentrum (BAZ)

Bonner Mittelalterzentrum (BMZ)

Center for Global Studies (CGS) 

Centre for the Classical Tradition (CCT)

Internationales Zentrum für Philosophie NRW (IZPH)

Zentrum für Alternskulturen (ZAK)

Zentrum für Evaluation und Methoden (ZEM)

Zentrum für Historische Grundlagen der Gegenwart (ZHGG)

Zentrum für Kulturwissenschaft/Cultural Studies (ZfKW)

Zentrum für Transkulturelle Narratologie (BZTN)

Gemeinsame Zentren mit anderen Fakultäten

Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI)

Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG)

Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF)

Interdisziplinäres Lateinamerikazentrum (ILZ)

Artikelaktionen